Foto Palatschinke

GLÜCK ZUM FRÜHSTÜCK: Vollkorn-Palatschinken mit Apfel-Rosmarin-Fülle (natürlich gesüßt)

29. Oktober 2015 in Zuckerfreie Rezepte

An meinen Homeoffice-Tagen mache ich mir, bevor ich mich vor den Computer setze und mit der Arbeit beginne, gerne ein gutes Frühstück. Diese Vollkorn-Palatschinken (Pfannkuchen) sind so gut – ich könnte sie jeden Tag essen! Wie in meinen letzten Beitrag geschrieben, verwende ich momentan gerne Kokosmehl – es ist gesund und sättigt einfach gut.

Ich habe also mein Rezept für Palatschinken (Pfannkuchen) überarbeitet und Kokosmehl in den Teig gegeben. Der Teig benötigt daher viel mehr Flüssigkeit, ist aber sehr fluffig und richtig saftig – ich bin begeistert!

Zutaten Palatschinke

Ich gebe gerne ca. 3 Stück Pekannüsse in die Fülle. Pekannüsse enthalten viele Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Eisen. Weiters sind sie reich an Protein, B-Vitaminen und Vitamin A. Besonders empfehlenswert sind die Nüsse bei Bluthochdruck und Diabetes, da sie sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und den Blutdruck auswirken.

Foto von der Palatschinke

Zutaten für 2 Palatschinken:

Teig:

  • 30 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 15 g Kokosmehl*
  • 160 ml Milch (Kuh-, Nuss- oder Getreidemilch)
  • 1 Ei
  • 1 TL Kokosöl* (oder alternativ Butter)
  • Prise Salz

Fülle:

  • 1 Apfel
  • 2 EL geriebene Mandeln und 6 Stk. Pekannüsse (optional)
  • 1 -2 TL Dattelsüße* (alternativ Kokosblütenzucker)
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Zimt
  • 1 – 2 TL Ahornsirup

Foto Palatschinke

Zubereitung:

  • Die Zutaten für den Teig (Vollkorn-Dinkelmehl, Kokosmehl, Milch, Ei und Prise Salz) gut verrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen
  • 1 TL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  • Apfel klein schneiden, in die Pfanne geben und weich braten
  • die Rosmarin-Nadeln zu den Äpfeln geben und kurz mitbraten, anschließend die Äpfel aus der Pfanne geben und warm halten
  • 1 TL Kokosöl in der Pfanne erhitzen, dann die Teigmischung reinleeren (Teig auf zwei Palatschinken aufteilen) und nach ca. 3 Minuten wenden
  • die Palatschinken mit geriebenen Mandeln, zerhackten Pekannüssen, Dattelsüße, Zimt und den Äpfeln füllen und einrollen
  • wer es gerne süß mag, 1 bis 2 TL Ahornsirup über die eingerollte Palatschinke geben.

 

*Affiliate-Link

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Back to top