Warning: stripos() expects parameter 1 to be string, array given in /home/.sites/40/site7172674/web/wp-includes/formatting.php on line 3758 Gesunde Vollkorn-Faschingskrapfen | Glückstopf
Vollkorn-Krapfen

Gesunde Vollkorn-Faschingskrapfen

17. Februar 2017 in Zuckerfreie Rezepte

Heute habe ich für uns alle gesunde Ofen-Krapfen (Ofen-Berliner) gebacken. Diese Krapfen gehen ganz einfach und sind eine gesunde und vollwertige Alternative zu den weißen zuckerhaltigen Krapfen vom Bäcker. Ich habe euch das Rezept bereits im Vorjahr präsentiert – aber dann habe ich noch eine Möglichkeit gefunden, dass die Krapfen noch saftiger und luftiger werden und habe das Rezept für euch noch etwas optimiert.

Ich verwende in der Küche gerne Vollkorn-Dinkelmehl. Dinkel enthält im Vergleich zu Weizen mehr und höherwertiges Eiweiß, mehr Vitamine und Mineralstoffe sowie einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren. Vor allem Zink, Selen, und Kupfer sind in Dinkel gut verfügbar.

Zutaten für 6 Krapfen:

  • 160 – 180 g Vollkorn-Dinkelmehl (alternativ Vollkorn-Weizenmehl)
  • 100 g Helles Dinkelmehl
  • 60 g Butter + 2 EL Butter
  • 35 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Ahornsirup
  • 100 ml Milch (Kuh- Getreide- oder Nussmilch)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Ei
  • Messerspitze Bourbon-Vanille
  • Prise Salz
  • Füllung: Marillenmarmelade ohne Zucker
  • Deko: Birken-Puderzucker oder Rohstaubzucker

Vollkorn-Faschingskrapfen

Zubereitung:

  • Hefe in lauwarmer Milch auflösen, anschließend Kokosblütenzucker, Ahornsirup und eine Prise Salz mit der Hefe-Milch verrühren
  • die Hefe-Milch, zimmerwarme Butter, Bourbon-Vanille und das Ei zum Mehl geben
  • das ganze mit der Küchenmaschine ca. 5 bis 10 zu einem glatten Teig verkneten
  • anschließend den Teig in einer Schüssel mit einem feuchten Tuch zudecken und an einem warmen Ort mindestens eineinhalb Stunden gehen lassen
  • den Teig in sechs Stücke teilen und Krapfen daraus formen und eine halbe Stunde gehen lassen
  • das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen
  • die Krapfen auf ein Backpapier legen, mit einem Esslöffel flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr 15 bis 20 Minuten backen
  • die noch warmen Krapfen mit einem Esslöffel Butter bestreichen und anschließend mit einer Spritze mit Marmelade füllen
  • mit Birken-Puderzucker (alternativ Rohrohrzucker) bestreuen.

Ich wünsche euch einen schönen Faschingsdienstag!

* Der Birken-Puderzucker wurde mir von Gewußt wie kostenlos zur Verfügung gestellt.

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

  • Reply Grünzeug 9. Februar 2016 at 7:29

    Hmmh…diese Krapfen sehen wirklich klasse aus – und das Rezept liest sich echt gut.
    Leider bin ich jetzt wohl schon ein bisschen spät dran mit dem Backen, daher verschiebe ich das auf das nächste Jahr. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Reply ichkoche- Jacktels Rohkost 10. März 2016 at 11:53

      grübel….. wieso zu spät und wieso nächstes Jahr backen? wo steht es und überhaupt wer hat`s erfunden ? das Krapfen nur dann und dann gegessen werden ? Mit Antwort brauchst dich nicht bemühen……

      • Reply glueckstopf 10. März 2016 at 11:55

        Hihihi 😉 Genau, Krapfen darf man immer essen 😉

      • Reply Grünzeug 11. März 2016 at 14:51

        Das ist natürlich ein sehr gutes Argument. 🙂

  • Reply tessaheartsblog 16. Februar 2016 at 11:37

    Muss ich unbedingt mal machen..!! ;)) lg Theresa

    • Reply glueckstopf 24. Februar 2016 at 13:06

      Ich bin gespannt wie sie dir schmecken! 🙂

  • Reply wolke7einhalb 23. Februar 2016 at 11:42

    Oh das klingt ja klasse – muss ich auf jeden Fall mal testen! 🙂

  • Leave a Reply

    *

    Back to top