Lunchbox gefüllt mit Obst, Gemüse und Käse.

Mit Kraft durch den Nachmittag

2. September 2017 in Gesund Kochen mit Freude: Tipps

Ein wunderschöner Sommer liegt hinter uns. In meinem nächsten Beitrag der bald online geht, werde ich euch noch Fotos von unserem Sommer zeigen.

Ein neues Kindergarten- und Schuljahr steht vor der Türe. Meine Mädchen Miriam und Annika kommen diesen Herbst von den Kleinen in der Krippe zu den Großen in den Kindergarten. Ich bin schon sehr auf diese Veränderung gespannt. Und wenn ich weiterrechne, kann es irgendwie gar nicht glauben dass meine Mädchen in drei Jahren schon in die Schule kommen. Ist es nicht erst vorgestern gewesen, dass meine zwei Mädchen auf die Welt gekommen sind?

Unsere Verpflegung für Ausflüge

Miriam und Annika essen unter der Woche zu Mittag im Kindergarten. Aber trotzdem muss ich immer viel Verpflegung mithaben, wenn wir dann am Nachmittag Ausflüge machen.

Frühstücksmuffins

Auf unserem Ausflügen haben wir gerne

mit.

Mit Freude gesund backen

Gerne backe ich mit vollwertigem Getreide und wenig Zucker. Stehe ich in der Küche, backe ich meist größere Mengen um dann ein bisschen einzufrieren. Das Gebäck nehme ich dann einfach in der Früh aus der Gefriertruhe und taue es auf.

Entspannt mit dem Thema Zucker und Kinder umgehen

Aber natürlich gibt es auch Tage da kaufe ich eine Packung Kekse und an ganz heißen Sommertagen gibt es auch gerne mal ein Eis für die Kinder. Zu Hause mache ich uns übrigens sehr gerne Eis aus Banane – Nicecream genannt. Wenn ich im Geschäft Kekse kaufe, schaue ich trotzdem auch hier meistens auf die Zutaten und versuche auf Kekse mit Vollkornmehl und nicht so viel Zucker zurückzugreifen.

Dabei gibt es einige Marken, von denen ich gerne mal für die Mädchen etwas Süßes kaufe. Dazu zählen die Frechen Freude, Fruchtbar und Mogli. Für den Kindergartenstart habe ich den Mädchen einen neuen Rucksack gekauft, den ich mit wunderbaren Produkten von Mogli* gefüllt habe.

Foto von Mogli-Produkten

Ich erlebe immer wieder, dass sich unser Gaumen daran gewöhnt hat, dass wir weniger Zucker verwenden. Torten mit viel Zucker sind uns einfach schon richtig viel zu süß und schmecken mir oder meinem Mann dann nicht mehr so sehr.

Unsere Lieblinge für Ausflüge

Heute möchte ich euch gerne meine Lieblings-Jausenboxen und Trinkflaschen zeigen.

Transportmöglichkeit Jause

1. Die Lunchboxen von dotcomgiftshop sind BPA frei und sind für kleinere Ausflüge perfekt geeignet. Sie schließen gut und es gibt so süße Motive.

2. Wir haben mehrere Edelstahl-Dosen. Diese Edelstahldose von kivanta verwende ich gerne für Pausenbrote – es gibt auch die Möglichkeit eine Trennwand reinzugeben.

Edelstahldose

3. Diese hochwertige Thermoflasche aus Edelstahl für Kinder steht noch auf unserer Wunschliste für den Winter.

4. Wir lieben unsere Edelstahlflaschen und haben sie immer dabei. Wir verwenden die Flaschen mit einer Isolierhülle und haben unterschiedliche Aufsätze. Neu gibt es die kivanta-Flaschen für Kinder auch in wunderschönen Farben.

Edelstahlflasche

5. Die Produkte von Lifefactory verwende ich schon seit die Kinder klein sind. Es gibt diese tollen Flaschen auch in kleinen Größen und mit Aufsätzen für Babys und Kinder. Ich mag die Produkte gerne, weil ich am liebsten aus Glas trinke und die Hülle außen verhindert, dass die Flaschen zerspringen wenn sie den Kindern runter fallen. Wir verwenden die kleine Trinkflasche für Kinder zu Hause sehr gerne. Für unterwegs sind die größeren Flaschen besser.

6. Diese Dose ohne BPA ist eine günstigere Alternative zu unseren hochwertigen Edelstahl-Bentoboxen. Es gibt die Bentobox mit sehr lieben Motiven für Kinder.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Herbst! Welche Wasserflaschen und Lunchboxen verwendet ihr gerne? Ich bin auf eure Antworten gespannt!

* Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Mogli und kivanta.de entstanden. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas bestellst, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz gutgeschrieben. Dir kosten die Produkte nicht mehr, mir hilft es sehr diesen Blog zu schreiben – danke dir!

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Back to top