Foto von Kochbüchern

Neue Kochbücher für mehr Vielfalt in der Küche

1. Oktober 2017 in Buchvorstellungen

Ich liebe es Kochbücher durchzublättern und mir Inspirationen für meinen Wochenplan zu holen. Heute stelle ich euch neue Kochbücher vor, die ich für euch entdeckt habe.

Franzellii kocht sich leicht

In ihrem ersten Kochbuch zeigt Foodbloggerin Franziska Ludwig Rezepte die einfach gekocht sind. In den Rezepten werden nur Zutaten verwendet, die man in jedem Supermarkt bekommt. Wie schon der Titel verrät, geht es um gesunde Rezepte. Franziska hat es geschafft mit einer Ernährungsumstellung richtig viel Gewicht abzunehmen.

Foto vom Kochbuch Franzellii kocht sich leicht

Sehr schöne Fotos und die wunderbare Grafik machen Lust die Rezepte nachzukochen. Toll finde ich auch die vielen guten Tipps bei den Rezepten. Es sind einfache Alltagsrezepte die auch für die auch wunderbar auf den Familientisch passen. Es werden nur Zutaten verwendet, die auch einfach zu besorgen sind.

Von mir aus könnte bei den Süßspeisen öfter Vollkornmehl und seltener Agavendicksaft verwendet werden. Ich süße nicht gerne mit Agavendicksaft – warum das habe ich euch hier erklärt.

Mir gefällt Franziskas Einstellung zum Thema gesunde Gewichtsabnahme. Es geht nicht darum alle Kohlenhydrate aus dem Essen zu verbannen oder völlig auf Fette zu verzichten. Die Foodbloggerin ist der Meinung dass Essen schmecken soll – und damit gebe ich ihr vollkommen recht. Wichtig für eine Gewichtsabnahme ist eine ausgewogene, kalorienreduzierte und nährstoffreiche Ernährung.

Körnerküche: Innovative Rezepte mit alten Getreidesorten

In diesem dicken Kochbuch werden 150 Rezepte mit Getreide präsentiert. Im ersten Kapitel werden vierzehn Getreidesorten vorgestellt – mit dabei sind nicht so bekannte Sorten wie Teff oder Sorghum. Es folgen ganz viele Tipps wie man Getreide richtig wascht, kocht oder anröstet.

Im Buch werden Rezepte für Frühstück, Salate, Suppen, Hauptspeisen und Nachspeisen vorgestellt. Es gibt wunderschöne Rezepte, leider hat nicht jedes Rezept ein eigenes Foto – das fehlt mir ein bisschen. Bei den Rezepten werden häufig alternative Getreidesorten vorgeschlagen oder auch Alternativen für das verwendete Gemüse.

Foto aus dem Kochbuch "Körnerküche"

Getreide ist in unserer Ernährung ein wichtiger Bestandteil. Mir ist es wichtig viele unterschiedliche Getreidesorten in unseren Speiseplan zu bringen. Jedes Getreide bringt andere wertvolle Nährstoffe mit sich. In diesem Kochbuch kann man sich wunderbare Anregungen für neue Rezepte holen.

Clean Cooking ohne Gluten und Laktose

Bevor es zu den Rezepten geht, gibt es am Beginn des Buches ganz viele Informationen zu glutenfreien Alternativen.

Die Rezepte werden mehr oder weniger nach dem Tagesablauf präsentiert. Den Rezeptreigen eröffnen Säfte und Smoothies. Danach folgen Frühstücksrezepte, ein Großteil davon sind süß. Neben einigen vegetarischen Hauptspeisen, gibt es doch auch Rezepte für deftigere Fisch- und Fleischgerichte. Den Abschluss des Buches bilden die Desserts – hier gibt es auffallend viele Raw Desserts.

Foto vom Kochbuch "Clean Cooking ohne Gluten und Laktose"

Wunderbare farbenfrohe Fotos laden ein, dass Buch ganz oft durchzublättern. Es werden einige einfache Rezepte vorgestellt, für mich könnten es gerne noch mehr Rezepte für die ganze Familie sein.

Vegetarisch mit Liebe

Manche Gerichte sind so einfach, dass man eigentlich dafür kein Rezept bräuchte – aber ich finde es ist trotzdem eine Anregung auch solche einfachen Rezepte zu finden.

Die Rezepte werden nicht nach Mahlzeiten präsentiert, sondern nach Gemüse- und Obstsorten. Es werden größtenteils heimische Gemüse- und Obstsorten verwendet.

Foto aus dem Kochbuch "Vegetarsch mit Liebe"

Die Rezepte geben Spielraum für Abwandlungen. Man kann einzelne Bestandteile des Rezeptes austauschen – dafür gibt es von der Kochbuchautorin immer wieder Vorschläge und Tipps.

Dieses Kochbuch ist ein wunderbares Geschenk. Es schaut hochwertig aus, es gibt wunderschöne Bilder und das Layout ist sehr ansprechend. Ich spüre im Buch die Liebe zu einfachen Zutaten und Gemüseschätzen. Dieses Kochbuch ist für jede Küche eine wunderbare Bereicherung – nicht nur für Anhänger der Plant Based Bewegung.

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen dieser Links etwas bestellst, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz gutgeschrieben. Dir kosten die Produkte nicht mehr, mir hilft es sehr diesen Blog zu schreiben – danke dir! Die Kochbücher wurden mir kostenlos von den Verlagen zur Verfügung gestellt.

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Back to top