Topfennockerl mit Apfelmus

Gastbeitrag von Katharina: Topfennockerl mit Zimtbrösel und Apfelmus

29. Januar 2018

Vor nur wenigen Tagen ist unsere Emma auf die Welt gekommen und hat uns überglücklich gemacht. Wenige Stunden nach der Geburt sind wir nach Hause gefahren und genießen hier jeden Moment mit unserem dritten Glücksmädchen. Während ich diese Worte schreibe, schläft Emma bei mir im Tragetuch und ich genieße Wärme. Ich bin unendlich dankbar, dieses Wunder nochmals genießen zu können.

Foto von Baby das einen Tag alt ist

Um diese wunderbare erste Zeit ganz mit meiner Familie genießen und mit euch doch ein paar Rezepte zu teilen, habe ich vier Instagramerinnen eingeladen, ihre liebsten Familienrezepte zu verraten. Heute stellt euch Katharina ein wunderbares Rezept für Topfennockerl mit Zimtbröseln und Apfelmus vor.

Ich folge Katharina auf Instagram noch nicht so lange, aber ich liebe ihre behutsamen schönen Beiträge. Die Fotos stecken voll Liebe, Leben und Achtsamkeit. Sie gibt auf ihrem Instagram-Account Einblicke in das Leben als Mädchenmama von Juni und Lina.

Gastbeitrag von Katharina

Gemeinsames Zubereiten von leckeren, frischen Speisen hatte immer schon einen hohen Stellenwert bei uns. Doch die Art zu Kochen änderte sich, als unsere mittlerweile dreijährige Tochter zur Welt kam. Ich begann plötzlich Brot zu backen, zu Beginn salzfrei, später dann salzarm und ersetzte Zucker gegen andere Zutaten.

So wie ihre ältere Schwester sitzt nun auch unsere Jüngste bei uns am Tisch und – oh wie findet sie Essen interessant. Brot, Avocado, Gurke und Birne schmecken ihr im Moment sehr. Landete anfangs noch alles am Boden oder wurde zermatscht, so beginnt sie nun bereits Stückchen abzuknabbern. Manches kommt im Mund an, anderes wird rund um ihren Platz am Tisch verteilt.

Dieser selbstbestimmte Weg, mit allen Sinnen zu essen, begeistert mich immer wieder, denn Essen ist und bleibt ein Genuss und das steht bei uns hier an oberster Stelle.

Der Geschmackssinn entwickelt sich ununterbrochen – was heute noch schmeckt, kann morgen schon beiseite geschoben werden und auch umgekehrt. Ich hab natürlich immer eine fleißige, helfende kleine Hand zur Seite – selbstgekocht schmeckt es doch oft noch besser.

Topfennockerl mit Zimtbrösel und Apfelmus

Wir haben für euch unser Lieblingsrezept gekocht – Topfennockerl mit Zimtbrösel und Apfelmus. Ein Klassiker der je nach Lust und Laune oder Jahreszeit etwas anders serviert wird – mal mit Zwetschkenkompott, mal auf Erdbeerspiegel oder mit Hollerröster, der Fantasie oder besser gesagt dem Kühlschrank, ist hier keine Grenze gesetzt.

Topfennockerl mit Zimtbrösel

Zutaten für die Nockerl

  • 250 g Topfen
  • 40 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Grieß
  • (Prise Salz)

Zutaten für die Zimtbrösel

  • 30 g Butter
  • 60 g Semmelbrösel
  • Zimt

Zubereitung

  • Zuerst den Topfen mit dem Ei, der zerlassenen Butter, dem Mehl und dem Grieß und einer Prise Salz vermischen und die Masse 10 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Mit zwei Esslöffeln Nockerl aus der Masse formen und 7 – 10 Minuten zuerst kochen und dann ziehen lassen.
  • In einer Pfanne Butter schmelzen und Brösel goldgelb rösten, Zimt hinzu und die Nockerl darin wälzen – fertig.

Meine Tochter liebt Apfelmus zu diesem Gericht – nicht immer koche ich dieses frisch, hin und wieder gibt es einfach ein Glas aus dem Bioladen oder dem Vorratsschrank.

 

Danke Katharina, dass du dein Lieblingsrezept mit uns teilst. An eurem Tisch würde ich gerne sitzen und die wunderbaren Topfennockerl essen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top