Warning: stripos() expects parameter 1 to be string, array given in /home/.sites/40/site7172674/web/wp-includes/formatting.php on line 3758 Glückskugeln | Glückstopf
Foto Glückskugeln auch Powerballs genannt

Glückskugeln

6. Mai 2016 in Zuckerfreie Rezepte

Bei Glückskugeln – auch Energiekugeln, Powerballs oder Energy Bites genannt – kann man seine Kreativität wirklich ausleben. Als Zutaten könnt ihr

  • Getreideflocken (wie Haferflocken, Hirseflocken oder Buchweizenflocken)
  • Trockenfrüchte (wie Rosinen, Marillen, Zwetschken, Äpfel oder Datteln)
  • Nüsse (wie Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Hanfsamen)
  • Kokos (Kokosraspeln oder Kokosöl)
  • Kakao oder Kakao Nibs
  • Zitronen- oder Orangenschale
  • Gewürze (wie Zimt oder Vanille) und
  • Superfoods (wie Maca, Lacuma oder Acai)

nehmen. Nüsse und Trockenfrüchte in einem Hochleistungsmixer gut miteinander vermischen oder einfach die Zutaten vorher fein hacken. Wenn die Masse zu wenig klebt, einfach mehr von den Trockenfrüchten beifügen. Ich mache diese Energiekugeln schon seit Jahren sehr gerne. Heute stelle ich euch meine drei Lieblinge vor:

  • eine fruchtige Variante mit Baobaob,
  • eine etwas weniger süße Variante mit Haferflocken und
  • die Lieblings-Energiekugeln von meinem Liebsten: Bällchen mit ganz viel Kakao. 

Foto Glückskugeln auch Powerballs genannt

Fruchtige Glückskugeln mit Orangen (refined sugarfree / diary free / glutenfree / vegan)

In diese fruchtige Kugeln gebe ich gerne Baobab rein – aber man kann das Fruchtpulver auch weglassen oder z. B. durch etwas geriebene Zitronenschale ersetzen. Die Früchte vom Baobab-Baum enthalten viel Vitamin C, Kalium, Calcium und wichtige Antioxidantien. Baobab enthält auch lösliche und unlösliche Ballaststoffe, die Vitamine B1 und B6 und versorgt uns mit Eiweiß und essenziellen Fettsäuren.

Zutaten:

  • 50 g getrocknete Marillen
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Walnüsse (alternativ gerne auch Mandeln)
  • 1 bis 2 TL Baobab* (alternativ 1 TL geriebene Zitronenschale)
  • 1 bis 2 TL Orangenschale
  • 40 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Kokos zum Wälzen

Zubereitung:

  • Marillen, Rosinen und Walnüsse sehr fein hacken (alternativ im Hochleistungsmixer zu einer Masse mixen)
  • zu der Masse Baobab (alternativ geriebene Zitronenschale), Orangenschale und Orangensaft geben und zu einem Teig verkneten
  • kleine Kugeln formen und diese in Kokosraspeln rollen
  • kühl und trocken lagern.

Foto Glückskugeln auch Powerballs genannt

Kakao-Glückskugeln (refined sugarfree / diary free / glutenfree / vegan)

Das sind die Lieblinge von meinem Liebsten – ich musste ihn erst gestern wieder versprechen dass ihm bald wieder eine Dose mache.

Zutaten:

  • 75 g Datteln (gerne Medjool Datteln)
  • 50 g Mandeln
  • 2 EL Kakaopulver* pur
  • 1 bis 2 TL Kokosöl*
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanille
  • Prise Salz
  • Kakaopulver für die Deko

Zubereitung:

  • Datteln und Mandeln sehr fein hacken und vermischen (alternativ im Hochleistungsmixer zu einer Masse mixen)
  • Datteln und Mandeln mit Kakaopulver, Salz, Kokosöl und Bourbon-Vanille zu einer Masse verkneten
  • aus dem Teig kleine Kugeln formen
  • die fertigen Kugeln in Kakao wälzen
  • kühl und trocken aufbewahren.

Foto Glückskugeln auch Powerballs genannt

Bunte Haferflocken-Glückskugeln (refined sugarfree / diary free / glutenfree / vegan)

Zutaten:

  • 25 g Datteln
  • 25 g getrocknete Äpfel
  • 25 g getrocknete Zwetschken (Pflaumen)
  • 25 g getrocknete Marillen (Aprikosen)
  • 50 g Feinblättrige Haferflocken
  • 50 g Haselnüsse
  • 40 ml Orangensaft
  • optional 1 TL Kokosöl
  • Prise Salz

Zubereitung:

  • Alle Zutaten sehr fein hacken und vermischen (alternativ im Hochleistungsmixer zu einer Masse mixen) und zu einer Masse verkneten
  • aus dem Teig kleine Kugeln formen
  • die fertigen Kugeln kühl und trocken aufbewahren.

Foto Glückskugeln auch Powerballs genannt

 

* Affiliate links

Share This Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Daniela 1. Juni 2016 at 13:57

    Darf ich fragen welchen Mixer du dafür verwendest? Bei mir endet das ganze immer in einem Desaster, vermutlich weil mein Gerät es einfach nicht packt….
    Danke schon mal

    • Reply glueckstopf 2. Juni 2016 at 10:15

      Ich hatte momentan einen kleinen Mixer – der ist allerdings letztens bei einem Kochkurs kaputt gegangen und nun bin ich auf der Suche nach einem leistungsstärkeren Mixer. Sobald ich was passendes gefunden habe, gebe ich dir Bescheid 🙂 Bis dahin werden die Trockenfrüchte und Nüsse geschnitten 🙂

      VlG

    Leave a Reply

    *

    Back to top