Warning: stripos() expects parameter 1 to be string, array given in /home/.sites/40/site7172674/web/wp-includes/formatting.php on line 3758 Gesunde Jause und Frühstücksideen für Zwergenkinder ab einem Jahr | Glückstopf
Foto von Haferflocken-Kugeln

Gesunde Jause und Frühstücksideen für Zwergenkinder ab einem Jahr

1. Juni 2016 in Buchvorstellungen / Gesund Kochen mit Freude: Tipps

Nach einem wunderschönen Urlaub komme ich endlich dazu, diesen lang geplanten Beitrag endlich fertig zu schreiben.  Für euch gibt es auch noch ein paar Fotos vom Urlaub.

Foto Tisch ZotterFoto Blumenstrauss Foto Brotlade Zotter Foto Eis Zotter img_20160523_110813.jpg  Foto BlumenstraussKind mit BlumenKind spielt mit WasserBlumen

Ich stecke momentan in den Vorbereitungen für den Geburtstag der Glückstopf-Kinder und es erwarten euch diese Woche noch einige Beiträge. Doch diesen Beitrag zum Thema „Gesunde Jause“ will ich euch auch nicht länger vorenthalten.

Wie schaut bei euch die Jause für eure Zwerge aus? Was bekommen eure Kinder zum Frühstück? Wenn ihr auf der Suche nach Ideen für die gesunde Jause oder das Frühstück für eure Kleinkinder seid, sind hier vielleicht ein paar Anregungen für euch dabei.

Die Glückskinder, in nur wenigen Tagen zwei Jahre alt, lieben seit Monaten ganz besonders die Apfel-Banane-Haselnussmus-Jause: geriebener Apfel mit zerquetschten Bananen und etwas Haselnussmus. Am Wochenende mache ich dann von dieser Mischung meist gleich mehr und vermische das Obst mit Haferflocken und etwas Dattelmus (alternativ gerne auch zerdrückte Medjool-Datteln), forme Kugeln daraus und backe sie 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen.

Foto von Haferflocken-KugelnKinder essen Haferflocken-Kugeln

Meine Lunchbots Trio fülle ich für längere Ausflüge gerne mit saisonalen klein geschnittenen Obst wie Banane, Weintrauben, Erdbeeren, Apfel, Cocktailparadiesern oder Gurke. Gerne kommt manchmal auch noch ein selbstgebackenes Keks rein. Manchmal wälze ich die Bananen-Stückchen in Sesam oder feinen Haferflocken bzw. Hafer-Früchtebrei.

Wenn ihr sehr reife Bananen zu Hause habt, sind Bananen-Haferflockenkekse (Rezept unten) oder mein Bananenbrot schnell gemacht.

Rezept für schnelle und einfache Haferflocken-Bananenkekse

Zutaten:

  • 2 sehr reife Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • klein geschnittene Trockenfrüchte und Nüsse (optional)

Zubereitung:

  • Bananen ganz fein mit einer Gabel zerdrücken und in einer Schüssel mit den Haferflocken vermischen
  • klein geschnittene Trockenfrüchte oder Nüsse (optional) untermischen
  • kleine Kekse formen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech geben
  • ca. 10 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen

Weitere Ideen für das Frühstück oder die Jause:

  • Over Night-Oats (über Nacht eingeweichte Haferflocken)
  • Vollkorn-Pancakes
  • Vollkorn-Rosinenbrötchen (Rezept auf meinem Blog)
  • Nährstoffreiche Waffeln (Rezept am Blog Carrots for Claire)
  • Milchreis aus Vollkorn-Couscous oder Quinoa (siehe Hinweis unten**) mit Apfelmus oder frischen Früchten
  • Vollwertige Frühstücks-Muffins
  • Grüner Smoothie
  • Gemüsesticks oder Brot mit (bunten) Hummus

Foto KekseFoto Frühstücksmuffin Foto Over Night-Oats Foto Grünber Smoothie

Süßigkeiten für die Zwerge? Glücklich kann ich die Kinder mit einer Handvoll Rosinen machen – da wird jede Rosine genüsslich gegessen. Nett ist es auch, die Rosinen in kleine Schächtelchen zu verpacken. Die Kinder lieben auch Datteln und getrocknete Marillen (Aprikosen), allerdings sehe ich die Trockenfrüchte als Süßigkeit und es gibt eben nur ein bisschen davon. Trockenfrüchte enthalten viel Fruchtzucker und man muss immer vergleichen welche Menge dass an frischen Früchte wäre.

Foto Schächtelchen mit Rosinen

Ich möchte euch hier auch drei Kochbücher und drei Blogs vorstellen. Den Blogger lesen auch gerne andere Blogs – zumindest ist es so bei mir.Blogs mit Rezepten für die Kleinen und Großen

Blog Babyspeck & Brokkoli: babyspeck.at

Iris und Katha teilen mit ihren LeserInnen Rezeptideen für Babys und Kleinkinder und lassen uns an ihren Erfahrungen mit der Beikosteinführung via Baby-led-Weaning (BLW) teilhaben. Die Vollkorn-Bananenkekse werde ich sicher bald backen!

Blog Junika.at

Bei Junika dreht sich alles rund um frische salz- und zuckerarme Küche – bei vollem Genuss. Für alle – also für die ganze Familie. Welches Rezept es mir besonders angetan hat? Die 10 Minuten-Cookies! Vier Blech von den mit Datteln gesüßten Keksen habe ich schon gemacht. Und es werden sicher noch weitere Kekse folgen …

Blog Freshbaby.at

Sobald der Sommer so richtig da ist, wird es hier sicher wieder öfter Nicecream geben. Und auf jeden Fall werde ich diesen Sommer auch das Dattel-Bananen-Joghurt Eis von freshbaby.at probieren – das klingt so gut!

Kochbuch „Veggie for Family“ von Dagmar von Cramm, bestellbar über Amazon*, EUR 19,99

Auf 192 Seiten gibt es richtig viele bunte Köstlichkeiten. Rezepte die leicht sind und schnell fertig sind. Die Rezepte sind nach den Jahreszeiten gegliedert. Vom Smoothie über Aufstriche für Jausenbrote, Frühstücksideen, fröhlichen Sattmachergerichten und Lieblingsdesserts ist alles dabei. Mir gefällt die Ideenvielfalt und die Einfachheit der Rezepte. Bunt, vielfältig und schön gestaltet – dieses Buch blättere ich gerne durch wenn ich meinen Wochenplan erstelle.

Foto Cover KochbuchFoto vom Kochbuch

Kochbuch „Junikas Lieblingsrezepte. Voller Genuss für die ganze Familie – salz- und zuckerarm kochen“ von Eva Kamper-Grachegg, bestellbar über Amazon*, EUR 19,99

Nach dem Erfolg ihres ersten Buches  Junika beginnt zu essen* haben die Mamas von Junika (Juni und Annika) eine Fortsetzung herausgebracht – im zweiten Buch gibt es Rezepte für Kinder ab 18 Monaten. Im Buch findet ihr auch praktische Tipps zum Thema gesunde Ernährung von Kindern. Die Rezepte werden mit wunderschönen Fotos präsentiert die Lust darauf machen sich gleich hinter den Herd zu stellen.

Foto vom Kochbuch Foto vom Kochbuch

Ich hoffe ich habe euch mit diesem Beitrag ein paar Anregungen geben können. Ganz bald melde ich mit Rezepten für Geburtstagstorten!

* Affiliate Link
** Laut aktuellen Studien sollte das Pseudogetreide Quinoa nicht Babys gegeben werden. Es enthält Saponine (Bitterstoffe). Diese werden durch gründliches Waschen vor dem Verkauf zwar entfernt, manchmal bleiben jedoch geringe Reste davon zurück. Diese können bei Kindern unter zwei Jahren Unverträglichkeiten hervorrufen. Für ältere Kinder und Erwachsene gibt es keine Einschränkung beim Verzehr von Quinoa.

 

Share This Post

You Might Also Like

No Comments

  • Reply glueckstopf 2. Juni 2016 at 10:13

    Das freut mich sich <3

  • Reply Ilaina 14. Juli 2016 at 6:07

    Tolle Tipps, werden wir beim nächsten Wochenplan sicher berücksichtigen. Das mit dem Quinoa wusste ich noch gar nicht. Da wundert es mich sehr, dass Quinoa in Quetschies, die ja auch kleinere Kinder bekommen können ist.

  • Reply Ilaina 14. Juli 2016 at 9:01

    Ich denke, wenn es sich in Maßen hält, sind die Chancen auf Probleme relativ gering. Aber grad die Quetschies werden doch sehr viel gegeben. Da mach ich meine doch lieber selbst 😀

  • Leave a Reply

    *

    Back to top