myCoffeeCup: Coffee to go mit gutem Gewissen genießen

6. September 2019

Dieser Beitrag enthält WERBUNG| Nachhaltigkeit ist für mich ein wichtiges Thema – ich versuche im Alltag möglichst nachhaltig zu leben. Und ja, ich bin nicht perfekt. So ist es in den letzten Jahren zwar nicht oft, aber doch vorgekommen, dass ich in der Stadt unterwegs war, meinen wiederverwendbaren Kaffeebecher nicht mithatte und so richtig gerne einen Kaffee trinken wollte. Mit viel schlechtem Gewissen habe ich mir dann einen Coffee to go im Wegwerfbecher gekauft.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich das erste Mal von myCoffeeCup gelesen habe. Was mir so gut gefällt? Es gibt schon viele teilnehmende Partnerbetriebe – das macht die ganze Idee so attraktiv. Denn einzelne Geschäfte haben ja schon bisher wiederverwendbare Becher angeboten, mir hat aber das einheitliche System gefehlt.

Kaffee im Mehrwegbecher

84 Millionen Wegwerfbecher

Wien verbraucht im Jahr rund 84 Millionen Wegwerfbecher. Schon in der Produktion ist der Ressourcenverbrauch enorm hoch: Durch die Produktion werden jährlich in Österreich etwa 2200 Tonnen Rohöl, 32 Millionen kWh Strom, 150 Millionen Liter Wasser und 4600 Bäume verbraucht. Zusätzlich sind Wegwerfbecher meist sehr schwer zu recyceln, da sie oft aus Pappe bestehen und häufig mit Kunststoff beschichtet sind.

Kaffee im Mehrwegbecher

Material vom myCoffeeCup

Der Becher von myCoffeeCup besteht aus Polypropylen (PP). Im Gegensatz zu anderen Kunststoffen ist PP sortenrein. Das bedeutet er ist frei von Zusätzen wie Bisphenol A und Schadstoffen. Damit gilt der Mehrwegbecher auch als sehr leicht recycelbar.

Die Becher von myCoffeCup sind bis zu 500 mal wiederverwendbar.

Vergünstigter Kaffee

Das System ist einfach. In der myCoffeeCup-App ist eine Liste aller teilnehmenden Partner-Filialen. Kauft ihr einen Kaffee, zahlt ihr EUR 1,- für den Becher und bekommt dafür den Kaffee um 10 Cent vergünstigt. Den Euro erhaltet ihr bei Becherrückgabe in Form einer Gutschrift retour.

Kaffee im Mehrwegbecher

Becherrückgabe

Ihr könnt den Becher entweder bei einem von drei Automaten zurückgeben und bekommt EUR 1,- Gutschrift in Form eines Bons oder digital in der App. Diese Gutschrift könnt ihr dann bei allen Partnern einlösen. Oder ihr geht einfach in eine „Partnerfliale mit Rücknahme“ und gebt dort euren Becher retour. Natürlich erhaltet ihr auch hier eure Gutschrift.

Es gibt auch Partner-Filialen wie ganz kleine Bäckereibetriebe, in denen ihr aus logistischen Gründen die Becher nicht zurückgeben könnt. In der App seht ihr immer gleich, welche Filiale auch Becher zurücknimmt.

Ich freue mich, dass myCoffeeCup Wien ein bisschen nachhaltiger gestaltet.

WERBUNG: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit myCoffeeCup entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top