Tomatensuppe

Suppenliebe: Rezepte für eine Tomaten-Fenchelsuppe

10. April 2018

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Bevor ich euch das Rezept für eine wunderbar fruchtige und vegane Paradeisersuppe (Tomatensuppe) verrate, möchte ich noch etwas zum Thema „Gemüse und Kinder“ schreiben.

Mir ist es wichtig, dass gesundes Essen von meinen Kindern nicht als Pflicht gesehen wird – sondern dass sie verstehen dass sie ihrem Körper damit etwas gutes tun. Meine Zwillingsmädchen sind nun über dreieinhalb Jahre alt. Ein Alter, in dem man schon sehr gut verstehen kann warum Obst und Gemüse dem Körper gut tun und was zu viel Zucker bewirken kann.

Paradeisersuppe

Gesund Essen darf Freude machen

Ich finde es schön, wenn meinen Mädchen gesundes Essen schmeckt. Aber natürlich kann und will ich es nicht erzwingen. Ich hoffe ich gebe meinen Mädchen mit meinem Vorbild einen Grundstein für eine gesunde Lebensweise. Ich bin mir bewusst, dass es immer wieder Phasen geben wird, in denen sie manche Lebensmittel nicht essen wollen – und das ist auch in Ordnung so. Manchmal ist es der Geschmack oder auch die Konsistenz die Kinder nicht mögen. Oder manchmal ist es auch einfach die Laune die sie beeinflusst. Es ist ja bei uns Großen auch nicht anders.

Gemüse und Obst in Rohkost essen meine Zwillingsmäsdchen schon lange sehr gerne. Momentan (die Betonung liegt auf diesem Wort) essen sie aber auch gekochtes Gemüse mit Begeisterung. Da freue ich mich ganz besonders darüber – weil ich selbst Gemüsegerichte so gern habe.

Was ich euch mitgeben will? Geht das ganze entspannt an. Nur weil euere Kinder mit eineinhalb Jahren zum Beispiel keinen Brokkoli mögen, heißt es nicht dass sie nicht bald darauf wieder gerne Gemüse essen. Hört auf euer Bauchgefühl und lebt ihnen die Freude am gesunden Essen vor.

In (Creme)suppen wird Gemüse von den Mädchen schon von Anfang an geliebt. Und vielleicht ist es für euch auch eine Möglichkeit, dass eure Kinder so etwas mehr Gemüse essen?

Heute gibt es ein Rezept für eine wunderbar fruchtige und aromatische Paradeisersuppe. Die Idee mit Fenchel die Paradeisersuppe zu verfeinern habe ich auf einem Blog gelesen. Und dann bin ich im wunderbaren Kochbuch „Schnell und gesund kochen“ von Carrots for Claire nochmals auf diese Variante der Tomatensuppe gestoßen. Ich habe mein Lieblingsrezept für euch gezaubert.

Foto Stabmixer von Braun

Helferlein im Haushalt: mein Stabmixer

Nachdem mein letzter Stabmixer bei einem meiner Kochkurse kaputt gegangen ist, habe ich mich sehr gefreut dass ich den Multiquick Baby von Braun* testen darf. Denn Stabmixer gehören zu den Helferlein, die aus meiner Sicht in jede Küche gehören. Deswegen freue ich mich auch sehr, dass ich unter meinen Leserinnen und Lesern einen Stabmixer verlosen darf.

Der Stabmixer ist auch für die Babybreizeit ein wunderbarer Begleiter. Bei den Zwillingsmädchen habe ich eine Mischung aus Brei und BLW (Baby Led Weaning) gemacht. Ich bin gespannt wann und was Emma gerne essen wird.

Beim Stabmixer von BRAUN ist zusätzlich auch ein Kompakt-Zerkleinerer dabei, mit dem ihr Fleisch, Hartkäse, Nüsse und Karotten in wenigen Sekunden zerkleinern könnt. Mit dem Gefrierbehälter könnt ihr bequem Babybrei oder auch vorgeschnittenes Gemüse einfrieren.

 

Rezept Tomaten-Fenchelsuppe

Zutaten:

  • 500 g Paradeisersauce (im Glas oder aus der Dose)
  • 300 ml Wasser
  • 2 kleine Fenchelknollen
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 bis 2 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Thymian

Zubereitung:

  • Die Fenchelknollen etwas kleiner schneiden
  • alle Zutaten in einen Kochtopf geben und kochen, bis die Fenchelknollen weich sind
  • das Gemüse fein pürieren und nochmals kurz aufkochen
  • die Suppe vor dem Servieren mit frischen Basilikumblättern verfeinern.

Diese Tomaten-Fenchelsuppe gibt es bei uns sehr gerne – weil sie fruchtig und durch den Fenchel wunderbar aromatisch schmeckt.

Braun Stabmixer

Gewinnspiel

Du möchtest gerne für deine Küche den wunderbaren Multiquick 5 Stabmixer MQ523 Baby gewinnen? Dann kommentiere diesen Beitrag und schreibe, für welche Gerichte du gerne den Stabmixer verwendest.

Teilnahmebedingungen: Du bist aus Österreich und bist über 18 Jahre alt. Das Gewinnspiel läuft bis 30. April 2018. Der/die Gewinner/in wird per Mail verständigt. Der Versand des Gewinns erfolgt durch NETWORK PR. Barablöse und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Der/die Gewinner/in wird mittels Zufallsgenerator ausgewählt.

Transparenz: Dieser Beitrag ist in  Zusammenarbeit mit Braun und NETWORKPR entstanden.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Siggi 13. April 2018 at 7:38

    Guten Morgen!
    Ich würde leckere Suppen wie z.b deine Tomaten Fenchel, oder auchbeinr Broccoli Suppe kochen! Liebe Grüße siggi

  • Reply Tine 13. April 2018 at 7:41

    Hallo meine Liebe!
    Das schaut ja einladend lecker aus! Damit ich deine leckere Suppe nachkochen kann, versuche ich gerne mein Glück für deine tolle Verlosung!
    Gerne würde ich auch mal aus Kichererbsen eine Mayonnaise versuchen! Vlg Tine

  • Reply Monika Dalmatiner Prinz 13. April 2018 at 9:08

    Alle möglichen Suppen und Saucen. Zum Beispiel Kürbiscremesuppe

  • Reply Stefanie 13. April 2018 at 18:36

    Ich verwende meinen Pürierstab hauptsächlich für Cremesuppen. Aber auch Falafel mit Hummus, Wildkräuterpesto, Smoothies, Fruchtsaucen, Marmelade, Hafermilch, Suppenwürze und vieles mehr mache ich damit.
    LG Stefanie

  • Reply Stefanie 14. April 2018 at 14:25

    Für Suppen ist ein Stabmixer ideal finde ich. 🙂

  • Leave a Reply

    Back to top