Zwetschgenkuchen mit Vollkommenem

Vollkorn-Zwetschkenkuchen mit Datteln gesüßt

19. September 2018

Seit meinem letzten Blogpost sind nun einige Wochen vergangen. Dazwischen liegt ein wunderschöner Urlaub in der Steiermark. Zwei Wochen haben wir Bergseen entdeckt, Beeren gesammelt, Berge bestiegen und Steine gefunden. Wir haben den schönen Sommer so richtig genossen. Es war unser erster längerer Familienurlaub zu fünft. Nun ist schon der Herbst da und passend dazu gibt es heute für euch einen Zwetschken-Vollkornkuchen der mit Datteln gesüßt wird.

Emma Babymädchen 6 Monate

Außerdem zeige ich euch zwei Fotos von unserem Babymädchen dass in wenigen Tagen acht Monate alt wird. Ich genieße die Zeit mit meinem zufriedenen fröhlichen Baby sehr. Die großen Schwestern sind noch immer in ihre kleine Schwester verliebt.

Emma Babymädchen 7 Monate

Den Vollkornkuchen den ich euch heute vorstelle, mache ich sehr gerne mit Marillen, Zwetschken oder auch Äpfeln. Wenn ihr wollt, könnt ihr ihn auch ohne Streußel backen. Das Rezept ist sehr einfach – ich backe den Kuchen gerne mit den Kindern.

Zwetschgenkuchen mit Dinkel-Volllornmehl

Rezept Vollkorn-Zwetschkenkuchen (optional) mit Streußeln

Zutaten Teig:

  • 180 g Datteln
  • 200 g Wasser
  • 100 g weiche Butter (alternativ auch Kokosöl oder ein anderes hochwertiges Öl)
  • 4 Eier
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Helles Dinkelmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanille
  • Prise Salz
  • etwa 15 Zwetschken

Zutaten Streußeln (optional):

  • 75 g kalte Butter
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 3 bis 4 EL Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • Messerspitze Bourbon-Vanille

Zwetschkenkuchen natürlich gesüßt

 

Zubereitung:

  • Die Datteln und das Wasser in einen Hochleistungsmixer geben und für einige Stunden einweichen. Anschließend ganz fein mixen bis eine cremige Masse entstanden ist
  • für die Streußel die kalte Butter mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren
  • das Backrohr auf 180 Ober- und Unterhitze vorheizen
  • die Eier, die zimmerwarme weiche Butter, das Salz, die Bourbon-Vanille und die pürierten Datteln gut miteinander cremig mixen
  • Mehle und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben
  • eine Backform einfetten und die Teigmasse reingeben
  • die gewaschenen und halbierten Zwetschgen auf den Teig legen
  • zum Abschluss nun den Streußelteig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen den Fingern zu Streußen verreiben und am Kuchen verteilen
  • im Backrohr bei 180 Grad Ober- und Unterhitze etwa 30 bis 40 Minuten backen.

Lasst euch den Kuchen schmecken! Er ist nicht so süß und auch wunderbar für Kleinkinder geeignet.

Zwetschkenkuchen ohne Zucker

Ein ähnliches Rezept habe ich bei Freshbaby.at gefunden – ich habe es etwas verändert.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top