Baby in der Ergobaby

Sport im Mama-Alltag

5. Februar 2019

Dieser Beitrag enthält Werbung* | Jeden einzelnen Tag bin ich unendlich dankbar drei wunderbare gesunde Kinder in meinem Leben zu haben. Es gibt nur weniges was ich in meinem Leben mit drei Kleinkindern vermisse – zu den wenigen Dingen zählt ganz klar mehr Zeit für Sport.

Unter der Woche gibt es momentan keine Möglichkeit für mich alleine Sport zu machen. Mit diesem Beitrag möchte ich euch zeigen wie ich es trotzdem schaffe Sport zu machen.

Trage von Ergobaby

Eine tolle Möglichkeit um mit Baby oder Kleinkind Sport zu machen, ist die Trage. Schon bald nach der Geburt habe ich begonnen mit Emma in der Trage an der frischen Luft Bewegung und Workouts zu machen. An manchen Abenden stehen zu Hause auch Workouts am Programm – darüber habe ich erst letzten Herbst geschrieben.

Die richtige Trage

Schon bei den Zwillingen hatte ich zwei Tragen von Ergobaby. Nachdem mit Emma die Zeit im Tragetuch vorbei war, wollte ich für Emma unbedingt wieder eine Trage von Ergobaby – denn sie ist für uns perfekt. Die Trage ist ergonomisch für das Baby – und auch mein Rücken sagt laut danke. Kein einziges Mal hatte ich mit der Babytrage von Ergobaby Rückenschmerzen.

Ganz begeistert bin ich nun von dem Modell von Ergobaby das ich für meinen kleinen Sonnenschein habe – eine Ergobaby Omni 360. Mit dieser Trage könnt ihr die Babys in vier Positionen tragen.

Fühlt ihr euch bereit für Sport, ist die Trage eine wunderbare Möglichkeit um mit Baby mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Ist die Geburt noch nicht zu lange her, bitte unbedingt vorher mit eurem Arzt abklären ob ihr schon Sport machen dürft.

Tragen stärkt

Einerseits werden alleine beim Tragen an sich schon viele Muskeln beansprucht und trainiert. Besonders in der Anfangszeit sind lange Spaziergänge eine tolle Möglichkeit nach der Geburt wieder mehr Kondition zu bekommen. Wenn eure Babys etwas älter sind, könnt ihr dann schnellere Spaziergänge mit Workouts kombinieren.

Ich mache mit meinem Glückskind in der Trage gerne kleinere Workouts. Manchmal am Spielplatz, während die Zwillingsmädchen herumlaufen, während die Kinder eislaufen oder nach einem Waldspaziergang. Ob es seitliche Crunches im Stehen, Kniebeugen oder Sumo Squats sind – es gibt viele Übungen die ihr mit Baby in der Trage wunderbar machen könnt.

Die Freude am Sport erleben

Überfordert euch am Anfang nicht, sondern nehmt euch kleine Schritte vor. Mir hilft es sehr, mir für jeden Tag eine kleine Sporteinheit vorzunehmen. Ein bis zwei Ruhetage in der Woche sind dazwischen perfekt um euren Körper Zeit zur Regeneration zu geben.

Ich mache den Sport für mich. Um mich beweglicher zu fühlen und um gesund zu bleiben. Natürlich gibt es Tage an denen ich mich motivieren muss. Aber Sport macht mir Freude und tut mir gut.

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Ergobaby entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top