Couscousbällchen auf Vogerlsalat

11. März 2019

Ich verwende in der Küche gerne Dinkel-Vollkorncouscous. Ich mag ihn gerne, da er so schnell gekocht ist. In der Vollkornvariante enthält er viele wertvolle Ballaststoffe und ist voll guter Nährstoffe.

Die Couscous-Bällchen mache ich oft wenn mir vom Vortag noch Couscous übrig geblieben ist. Der Mann, die Zwillingsmädchen und Emma essen die Bällchen richtig gerne. Sie schmecken übrigens auch kalt wunderbar.

Einige habe ich schon damit erstaunt, dass Couscous kein eigenes Getreide ist. Wusstet ihr es? Couscous kann verarbeiteter Dinkel, Weizen oder zum Beispiel auch Kamut sein. Aus befeuchtetem Grieß werden durch Zerreiben kleine Kügelchen hergestellt.

Couscousbällchen

Vom Samenkorn zum Gemüse

Seit letzten Jahr haben die Zwillingsmädchen ein eigenes Beet im Garten meiner Eltern. Ich finde es so schön wenn sie sehen wie aus kleinen Samenkörnern Gemüse oder auch Kräuter wachsen. Mir ist es ein Anliegen sie erleben zu lassen, wie wertvoll und schützenswert die Natur ist.

Vogerlsalat

Im Winter haben wir den Vogerlsalat im Garten bewundert. Faszinierend dass dieser wundervolle Salat der Kälte strotzt.

Couscousbratling

Ich esse Vogerlsalat (in der Schweiz auch als Nüsslisalat und in Deutschland als Feldsalat bekannt) sehr gerne – er hat einen ganz einzigartigen nussigen Geschmack.

Vogerlsalat

Für euch gibt es diesen Wintersalat mit Couscous-Bällchen. Die Mädchen essen die Bällchen meist mit Joghurtsauce.

Couscousbällchen

Rezept für Couscous-Bällchen

Zutaten für die Bällchen:

  • 125 g Couscous (ich nehme gerne Dinkel-Couscous in der Vollkornvariante)
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Schafkäse (Feta)
  • 1 Ei
  • 1 große Karotte
  • 1 EL Butter
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • Öl zum Herausbacken im Backrohr
  • Salz
  • etwa 3 EL Dinkelbrösel
  • etwa 3 EL Sesam (zum Wälzen)

Zutaten für den Salat:

  • Vogerlsalat
  • optional gerne auch eure saisonalen Lieblingssalate aus dem Garten (wie zum Beispiel Blutampfer oder Portulak)
  • Kresse oder Sprossen
  • Lieblingsdressing (gerne zum Beispiel Aceto Balsamico und Kürbiskernöl)
Zubereitung:
  • Das Backrohr auf 200 Grad Heißluft vorheizen
  • Wasser mit Gemüsebrühe aufkochen und anschließend vom Herd nehmen
  • Couscous und die Butter in den Topf geben und etwa 10 Minuten quellen lassen. Anschließend Couscous vollständig abkühlen lassen
  • Karotten ganz fein reiben und zum Couscous geben
  • Schafkäse zerbröseln und ebenfalls in die Couscous-Masse untermischen
  • Knoblauch fein pressen und gemeinsam mit dem Ei auch zum Couscous geben
  • nun etwa 2 bis 3 EL Dinkel-Semmelbrösel zur Masse geben – der Couscous sollte sich nun gut formen und kneten lassen
  • kleine Kugeln formen und diese in Sesam wälzen
  • reichlich Öl auf ein Backblech geben und die Kugeln im vorgeheizten Backrohr etwa 20 bis 30 Minuten backen – der Sesam sollte außen eine schöne Farbe bekommen. Nach der Hälfte der Backzeit die Bällchen wenden
  • den Vogerlsalat gut waschen und marinieren
  • abschließend die warmen Couscous-Bällchen auf den Salat legen und servieren.

Wunderbare Rezeptideen

Ich freue mich sehr, dass ich dieses Rezept im Rahmen einer gemeinsamer Initiative von ganz wundervollen Foodbloggerinnen veröffentlichen darf. Alle Bloggerin die dabei sind schätze ich sehr. Jede Foodbloggerin hat sich ein ganz besonderes Rezept mit Vogerlsalat überlegt. Schaut unbedingt bei den anderen Blogs vorbei.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Olivia 11. März 2019 at 18:48

    Liebe Agnes, alles in Bällchen Form geht mit Kindern immer fantastisch gut. Liebste Grüße, Olivia

  • Leave a Reply

    Back to top