Hühnercurry das glücklich macht und wärmt

3. Mai 2019

Dieser Beitrag enthält WERBUNG | Heute gibt es für euch nicht nur ein Rezept für ein köstliches Hühner-Curry. Ich will euch auch sehr gerne die Produkte vorstellen, mit denen ich das Curry koche. Es geht aber um noch mehr als den Reis, die Kokosmilch oder die Currypaste – es geht auch um die Menschen die hinter den Produkten stehen.

Schon seit vielen Jahren kaufe ich Lebensmittel wie Bananen, Kaffee oder Kokosmilch wenn möglich nur mit Fairtrade-Siegel. Damit kaufe ich nicht nur hochwertige Produkte, sondern habe auch die Sicherheit dass die Produzenten für ihre Arbeit fair bezahlt werden.

Fairtrade Original setzt sich als erste Fairtrade-Organisation Europas für die faire Entlohnung der Produzenten ein. Die Idee dahinter ist, die Menschen vor Ort zu unterstützen. Fairtrade Original ist eine Stiftung und arbeitet nicht gewinnorientiert. Werden Gewinne erwirtschaftet, werden diese in die Arbeit sowie in die Handelspartner investiert.

Es gibt eine wunderbare Auswahl an Produkten und ich bin auch sehr von der Qualität überzeugt.

Vollkornbasmatireis

Ich habe für euch mit den Produkten von Fairtrade Original ein wunderbar aromatisches Hühner-Curry gekocht. Wir machen das Curry sehr gerne für die ganze Familie – für die Kinder etwas milder. Die Banane und der Apfel geben dem Currry eine leichte Süße. Wichtig ist, dass ihr die Äpfel ganz fein reibt – so wird die Sauce wunderbar cremig.

Hühnercurry

Rezept Hühner-Curry

Zutaten für zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder:

  • 3 große Stück Hühnerbrüste (gerne aus biologischer Landwirtschaft)
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Dose Kokosmilch von Fairtrade Original
  • 2 kleine Äpfel
  • 2 kleine sehr reife Bananen
  • 2 Tassen Vollkorn-Basmatireis von Fairtrade Original
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 bis 2 TL Gelbe Currypaste von Fairtrade Original (alternativ sonst mehr vom Currypulver)
  • 2 EL Öl
  • Salz

Hühnercurry

Zubereitung:

  • Lauch waschen, halbieren und in kleine (halbe) Scheiben schneiden
  • Öl in einem Topf erhitzen, Lauch darin anrösten
  • das Fleisch in keine Würfel schneiden und anschließend mit dem Lauch mitrösten
  • den Apfel ganz fein (wichtig ist eine ganz feine Reibe) reiben
  • die Bananen fein zerdrücken
  • Bananen, Apfel, Kokosmilch und alle Gewürze zum Fleisch geben
  • das Hühnercurry etwa 20 Minuten ganz leicht köcheln lassen
  • den Vollkorn-Basmatireis (nach Packungsbeilage) in einem eigenen Topf als Beilage kochen

Das Hühnercurry gemeinsam mit den Vollkorn-Basmatireis in einer Schüssel anrichten. Wir servieren das Curry gerne mit einem Esslöffel fetteren Joghurt (mindestens 10 % Fett).

Lasst euch das Curry schmecken. Wir lieben das Hühnercurry und ich koche meist eine größere Menge – damit ich für den nächsten Tag nochmals so ein gutes wärmendes Curry habe.

* WERBUNG: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fairtrade Original entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top