Süßkartoffel-Kichererbsencurry

14. Mai 2020

Dieser Beitrag enthält WERBUNG | Unsere Lieblings-Hülsenfrüchte sind Kichererbsen. Wir haben immer ein paar Dosen zu Hause – falls es mal schnell gehen muss, machen wir uns am Abend gerne einen Kichererbsensalat. Den essen auch die Kinder gerne.

Von Fairtrade Original gibt es neu Kichererbsen. Die Bio-Kichererbsen stammen aus einer kleinen Region rund um die UNESCO-Stadt Khajuraho in Nordindien. Die alten runden Berge und Hügel des Vindhya-Gebirges bieten das ideale Klima für den Anbau von Kichererbsen, die vor Ort als „Chana“ bekannt sind.

Rezept Süßkartoffel-Kichererbsencurry

Zutaten:

  • 2 bis 3 große Süßkartoffeln
  • 2 kleine Dosen Kichererbsen von Fairtrade Original
  • 1 Dose Paradeiser (Tomaten) gewürfelt
  • 1 kleine Dose Kokosmilch
  • 1/2 Stange Lauch
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 bis 3 TL Rotes Curry von Fairtrade Original
  • Salz
  • Beilage: 2 Tassen Naturreis

Zubereitung:

  • Die Süßkartoffeln schälen und klein würfelig schneiden
  • den Lauch in feine scheiben schneiden
  • in einem Topf Sonnenblumenöl erhitzen und Lauch anrösten
  • die Süßkartoffeln zum Lauch geben und kurz mitrösten
  • mit 2 bis 3 TL Roten Curry würzen und gut vermischen
  • die Paradeiser (Tomaten), Kokosmilch und die Kichererbsen in den Topf geben
  • alle gut vermischen und nun so lange vorsichtig kochen, bis die Süßkartoffeln weich sind
  • Naturreis nach Packungsbeilage kochen.

Die Kichererbsen von Fairtrade Original sind etwas knackiger als ich sie von anderen Kichererbsen aus der Dose kenne. Das hat den großen Vorteil, dass man sie gut mitkochen kann und sie toll den Geschmack annehmen. Solltet ihr andere weichere Kichererbsen nehmen, bitte unbedingt erst gegen Ende der Kochzeit dazugeben, sonst sind sie zerkocht.

Lasst euch das Curry schmecken. Ich liebe dieses Kichererbsencurry sehr und mache es mindestens alle zwei bis drei Wochen.

WERBUNG: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Fairtrade Original entstanden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top